Skip to content

Pressemitteilung 12.05.2016

Gemein­sa­me Pres­se­mit­tei­lung der Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Harald Kühn und Mar­tin Bach­hu­ber

Zusätz­li­cher Impuls für die Ent­wick­lung von Mit­ten­wald und Ober­am­mer­gau“

Die Siche­rung der Gleich­wer­tig­keit der Lebens­ver­hält­nis­se ist in Bay­ern nicht nur Pro­gramm, son­dern geleb­te Pra­xis. Wir freu­en uns, dass der Markt Mit­ten­wald und die Gemein­de Ober­am­mer­gau Unter­stüt­zung bei der Gestal­tung ihrer Zukunft erhal­ten.“, so die Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Harald Kühn und Mar­tin Bach­hu­ber nach­dem der Vor­schlag des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums der Finan­zen, für Lan­des­ent­wick­lung und Hei­mat zur Reform des Lan­des­ent­wick­lungs­pro­gramms vor­ge­stellt wur­de.

Ein wesent­li­cher Bestand­teil der baye­ri­schen Lan­des­pla­nung ist das Zen­tra­le-Orte-Sys­tem. Die­se soll eine flä­chen­de­cken­de, wohn­ort­na­he Daseins­vor­sor­ge für ganz Bay­ern sichern.

Der Markt Mit­ten­wald und die Gemein­de Ober­am­mer­gau sol­len nach dem Ent­wurf soge­nann­te Mit­tel­zen­tren wer­den.

Auch der Raum mit beson­de­rem Hand­lungs­be­darf (RmbH) soll nach den Plä­nen des Minis­te­ri­ums noch­mals erwei­tert wer­den. Ent­schei­dend für die Ein­stu­fung als RmbH ist ein Struk­tur­in­di­ka­tor aus fünf Ein­zel­kri­te­ri­en bestehend aus Demo­gra­phie und Öko­no­mie. Land­krei­se, die weni­ger als 90% des baye­ri­schen Durch­schnitts erzie­len, wer­den dem RmbH zuge­ord­net.

Der Land­kreis Gar­misch-Par­ten­kir­chen zählt wei­ter­hin zu den RmbH. Die Zuord­nung zum RmbH bedeu­tet bes­se­re För­der­kon­di­tio­nen z.B. bei Breit­band, Regio­nal­ma­nage­ment und regio­na­ler Wirt­schafts­för­de­rung.

Die heu­te vor­ge­stell­te Reform des Lan­des­ent­wick­lungs­pro­gramms wäre ein gutes Signal für Mit­ten­wald und Ober­am­mer­gau wie für den gesam­ten Land­kreis Gar­misch-Par­ten­kir­chen. Sie kann der Regi­on hel­fen, die Her­aus­for­de­run­gen des wirt­schaft­li­chen und demo­gra­fi­schen Wan­dels bes­ser zu bewäl­ti­gen.“ so Kühn und Bach­hu­ber abschlie­ßend.

Bei den heu­te vor­ge­stell­ten Plä­nen han­delt es sich um Vor­schlä­ge. Mit einer end­gül­ti­gen Ent­schei­dung ist Ende 2016, Anfang 2017 zu rech­nen.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien