Skip to content

Pressemitteilung des Landtagsabgerodneten Harlad Kühn, 27. Juni 2016

Baye­ri­sches Städ­te­bau­för­der­pro­gramm „Ort schafft Mit­te“ – För­de­run­gen für Gemein­den im Land­kreis Weil­heim-Schon­gau

 

Ich freue mich, dass nach Aus­sa­ge des Staats­mi­nis­te­ri­ums des Innern, für Bau und Ver­kehr, in die­sem Jahr die Gemein­den Iffel­dorf, Rot­ten­buch, Stein­ga­den und Bern­ried im Rah­men des Baye­ri­schen Städ­te­bau­för­der­pro­gramms „Ort schafft Mit­te“ geför­dert wer­den.“, erklärt der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Harald Kühn.
Geför­der­te städ­te­bau­li­che Sanie­rungs­maß­nah­men im Land­kreis Weil­heim-Schon­gau (Finanz­hil­fen des Lan­des):

 

• Iffel­dorf, Ein­zel­vor­ha­ben, 60.000 Euro
• Rot­ten­buch, Orts­kern, 60.000 Euro
• Stein­ga­den, Orts­kern und Orts­teil Wies, 60.000 Euro
• Bern­ried, Orts­kern, 180.000 Euro

 

In Ober­bay­ern wer­den die­ses Jahr Städ­te und Gemein­den mit rund 5,8 Mil­lio­nen Euro aus dem Baye­ri­schen Städ­te­bau­för­der­pro­gramm unter­stützt. Zusam­men mit den kom­mu­na­len Eigen­an­tei­len kön­nen 9,3 Mil­lio­nen Euro bereit­ge­stellt wer­den. Bay­ern­weit ste­hen 2016 ins­ge­samt 294 baye­ri­schen Städ­ten und Gemein­den För­der­mit­tel in Höhe von rund 41,6 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung. Davon wer­den drei Mil­lio­nen Euro für die Mili­tär­kon­ver­si­on ein­ge­setzt. Für die Revi­ta­li­sie­rung von Indus­trie- und Gewer­be­bra­chen steht ein Anteil von zwölf Mil­lio­nen Euro bereit. Rund 87 Pro­zent der För­der­mit­tel die­ses Pro­gramms flie­ßen in den länd­li­chen Raum, in dem sech­zig Pro­zent der baye­ri­schen Bevöl­ke­rung leben.

 

Mit die­sen Maß­nah­men kön­nen spür­ba­re Impul­se für die wirt­schafts­struk­tu­rel­le und städ­te­bau­li­che Ent­wick­lung in den Kom­mu­nen gesetzt wer­den.“, so Kühn abschlie­ßend.

 

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien