Skip to content

Pres­se­mit­tei­lung des Land­tags­ab­ge­rod­ne­ten Harald Kühn, 25.08.2017

Schulprofil „Inklusion“ für drei Schulen im Landkreis Weilheim-Schongau

 

„Ich freue, dass die Staatliche Berufsschule Weilheim, das Staatliche Berufliche Schulzentrum Schongau sowie die Albrecht-Schnitter-Schule Peiting künftig das Schulprofil „Inklusion“ führen dürfen.“, erklärt der Landtagsabgeordnete Harald Kühn. „Damit wird gewürdigt, dass die Schulen bereits seit Jahren Inklusion erfolgreich umsetzen.“

 

Das zuständige Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst unterrichtete Kühn heute darüber, dass die Schulen mit Beginn des Schuljahres 2017/18 das Profil „Inklusion“ erhalten.
Im Bereich der beruflichen Schulen erfolgt die Verleihung dieses Profils erstmals zum kommenden Schuljahr. Für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf werden an den betreffenden Schulen gezielt Wege zu einer qualifizierten Berufsbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder in einem Ausbildungsberuf für Jugendliche mit Behinderungen eröffnet.

 

„Diese drei Berufsschulen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau setzen den inklusiven Gedanken in besonderer Weise um. Die Auszeichnung mit dem Profil „Inklusion“ ist ein Zeichen der Anerkennung und zugleich ein Anreiz für die Weiterentwicklung der Inklusion in Bayern.“, so Kühn abschließend.

 

 

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien