Skip to content

Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Harald Kühn, 21.03.2018

Harald Kühn: Palliativmedizinischer Dienst am Krankenhaus Schongau wird anerkannt

 

„Ich freue mich, dass am Krankenhaus Schongau der palliativmedizinische Dienst im Rahmen der Gesamtzahl an Planbetten mit sofortiger Wirkung anerkannt und in das Fachprogramm Palliativversorgung in Krankenhäusern aufgenommen wurde.“, so der Landtagsabgeordnete Harald Kühn, nachdem die Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Frau Melanie Huml, ihn darüber informiert hat.

 

Die Aufnahme des palliativmedizinischen Dienstes in das Fachprogramm wird bei der nächsten Fortschreibung des Krankenhausplanes berücksichtigt.

 

Ziel des Fachprogramms Palliativversorgung in Krankenhäusern ist es, durch Palliativmedizin / Palliative Care die stationäre Versorgung Schwerkranker und Sterbender zu verbessern und eine bedarfsgerechte Versorgung sowohl in den Ballungsgebieten als auch im ländlichen Raum zu erreichen.

 

Palliativmedizin / Palliative Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, welche mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen. Dies geschieht durch Vorbeugen und Lindern von Leiden durch frühzeitige Erkennung, sorgfältige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen Problemen körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art. Durch eine ganzheitliche Herangehensweise soll Leiden umfassend gelindert werden, um Patienten und ihren Angehörigen bei der Krankheitsbewältigung zu helfen und deren Lebensqualität zu verbessern.

 

 

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien